Evangelisches Schulzentrum Hilden  

   

Aktuelle Termine  

Keine Termine
   

Mensa  

   

Kontakt  

   

Impressum  

   

Am 28.03 präsentieren Schülerinnen uns Schüler der Stufe Q1 ihre Eindrücke von der diesjährigen Gedenkstättenfahrt nach Oświęcim/Auschwitz. Interessierte Schüler, Lehrer und Eltern sind hierzu herzlich eingeladen.

Der "Abend der Verständigung" beginnt um 18.30h im Forum.

Liebe Schülerinnen und Schüler der Stufen 9, EF, Q1 und Q2!

  • Welchen Beruf könnte ich mit Freude und Engagement für lange Zeit ausüben?
  • Welche Berufs-, Ausbildungs- und Studienwege gibt es, an die ich vielleicht noch nie gedacht habe?
  • Welche fachlichen und sozialen Fähigkeiten sollte ich für bestimmte Berufe mitbringen?
  • Wie muss ich es mir vorstellen, mich einmal selbstständig zu machen?
  • Was muss ich beachten, wenn ich erfolgreich studieren will?
  • Wie stehe ich zu einem freiwilligen sozialen Jahr (FSJ), das meinen Horizont erweitern könnte

Der Primanertag soll Euch helfen, auf solche oder ähnliche Fragen eine Antwort zu finden und Euch in Eurer beruflichen Zukunftsplanung ein Stück weiter zu bringen.
Über 40 Referenten/innen – Menschen mit langer Berufserfahrung, Berufsanfänger, Vertreter von (Hoch-)Schulen – werden Euch einen Einblick in verschiedene Berufe, Studien- sowie Ausbildungsgänge u.a. geben.
Ab Sonntag, den 26.03.17 werden im Bonniweb die angebotenen Veranstaltungen – zusammen mit Kurzinfos einiger Referenten/innen – veröffentlicht. Die gleichen Informationen werden auch zeitnah auf Stellwänden im Ziegelbau-Foyer zugänglich sein.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Primanertag.pdf)Primanertag.pdf[Einladung]139 KB

Seit 2010 waren 120 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe mit Frau Ritterbach und Herrn Sadowski in Oswiecim/Auschwitz. Dort haben wir die ehemaligen Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz I/II besichtigt.

Zeitzeugengespräche wurden geführt, Synagogen besichtigt und die Herausforderung aus der Geschichte für die Zukunft zu lernen, reflektiert.

In diesem Jahr hatten wir die Ehre mit Wacław Długoborski ein langes und interessantes Gespräch führen zu können. Beim "Abend der Verständigung" am 28.03.2017 wird die Gruppe ihre Erlebnisse der diesjährigen Fahrt präsentieren.

Über 90 Musiker haben vom 5. Februar 2017 bis zum 10.Februar in Cochem wieder die Köpfe in den Probenräumen der Jugendherberge zusammengesteckt und ein interessantes Konzertprogramm vorbereitet und dieses dann dreimal öffentlich aufgeführt:
Das Motto lautete diesmal „Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang“ und umfasste damit u.a. musikalische Sonnenaufgänge, einen Weckruf, eine Mittagsmusik und z.B. ein Evening prayer. Aktuelle Bezüge waren damit auch musikalisch immer wieder herstellbar, weil die Stücke von der Barockzeit bis in die Gegenwart reichten, das jüngste Stück war sogar eine Welturaufführung eines Schülers aus Aachen.

   
© Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium