Die Schule ist nicht nur Lern- sondern auch Lebensraum. Durch den gebundenen oder offenen Ganztagesunterricht ist sie für die Mehrzahl der Schülerinnen und Schüler der wichtigste Aufenthaltsort und das "Schullernen“ die herrschende Lebensform geworden. Dieser Lebensort soll die lebensnotwendigen Erfahrungen zulassen bzw. ermöglichen. Als Erfahrungsraum ist die Schule ein Ort, an dem der Einzelne die Notwendigkeit, die Vorteile und den Preis des Lebens in der Gemeinschaft erfährt. Man lernt die Grundbedingungen eines verantwortlichen Umgangs und Zusammenlebens mit all ihren Schwierigkeiten kennen.

Die Regeln für dieses Zusammenleben am evangelischen Schulzentrum in Hilden (ESZ) sind in diesem Sinne weiterentwickelt, in Abstimmung mit den Schülerinnen und Schülern an veränderte Bedingungen angepasst und in den Regeln für den Schulalltag festgehalten worden. In diesem Zusammenhang wurde in Abstimmung mit allen Schulgremien ein Konzept zur Nutzung multimedialer Medien am ESZ entwickelt. Das s.g. Handykonzept wird am ESZ seit mehreren Jahren erfolgreich praktiziert.

Die Angebote für die einstündige Mittagspause wurden wegen des offenen Ganztages erweitert. In den Turnhallen und auf dem Sportplatzbereich versuchen wir unter Mitwirkung von ausgebildeten Sporthelfern dem Bewegungsbedürfnis der interessierten Schüler zu entsprechen. Computerraum und Bibliothek können multimedial genutzt werden und die Klassenräume stehen als Aufenthaltsbereich zur Verfügung.
Am Ende der Pausen wird der Ordnungsdienst “Blitz und Blank“ aktiv. In ihm ist die Säuberung der Schul- und Klassenbereiche geregelt.

Bei der Gestaltung des Schulgeländes lag der Schwerpunkt zunächst auf dem Außenbereich. Dank des Schulvereins konnten 4 Sitzgruppen unter Mitwirkung von Schülern erstellt und im Bereich zwischen Glasbau und Altbau platziert werden. Die bauliche Veränderung des Regenauffangbeckens wird durch die Schulstiftung der ev. Landeskirche im Rheinland gefördert und ist nach mehrjähriger Planung am 12.05 2016 eingeweiht worden und kann sowohl unterrichtlich als auch als Ruhebereich genutzt werden. Aktuell plant die SV und die Profilgruppe Lebensraum Schule die Umgestaltung vom s.g. Atrium und der Pausenhalle im Altbaubereich.

 

Die schulischen Räumlichkeiten versuchen wir auch in den Ferien zu nutzen. Seit 2015 bietet das ESZ in Kooperation mit der ev. Kirchengemeinde Hilden eine Sommerferienfreizeit für Kinder im Altersbereich von 10 bis 12 Jahren an. Für die ersten beiden Ferienwochen zeigt sich die ev. Kirchengemeinde Hilden verantwortlich. In den letzten beiden Ferienwochen werden Erzieher des ESZ die Kinder betreuen. (Anmeldung und Auskünfte  über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

   
© Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium