In der Streitschlichter-AG werden Schülerinnen und Schüler der 9.Klasse in Mediation ausgebildet, d.h. sie lernen alle Formen von gestörten Kommunikationsprozessen kennen, den Ursachen nachzuspüren; sie lernen Gesprächstechniken kennen, mit deren Hilfe sie die Konfliktparteien an einen Tisch holen und zur Suche nach einer gemeinsamen Lösung hinführen können.

Die älteren Schüler werden so in die Lage versetzt, den Jüngeren bei ihren schulalltäglichen Streitigkeiten zu helfen und tragen so zu einer Gewaltreduktion bei. Die ausgebildeten Streitschlichter werden ebenfalls eingesetzt, um mit ihren Trainer/innen Projekttage oder - stunden in den Unterstufenklassen durchzuführen, bei denen es um klasseninterne Probleme (meist Außenseiterprobleme) geht, zum Thema ‘Wie gehen wir miteinander um. In höheren Stufen (8-10) werden solche Projekttage ebenfalls durchgeführt. In Stufe 6 und 7 wird ein Projekt zur Gewaltprävention in Zusammenarbeit mit der Kreispolizeibehörde Mettmann durchgeführt. In Stufe 8 wird eine Mädchen AG angeboten, die im Rahmen der spezifischen Mädchenförderung neben den Zielen der Identitätsfindung und Persönlichkeitsstärkung von Mädchen auch einen Schwerpunkt im Umgang mit Gewalt und Aggression hat. Daneben gibt es immer wieder Einzelprojekte auf einzelne Klassen oder Stufen bezogen: Wettbewerbe zum Thema, Plakataktionen, Film- und Theatervorführungen, Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen, fachgebundene Projekte in einzelnen Klassen und Kursen. Schülerinnen und Schüler der Stufe EF stellen sich als Begleiter und Ansprechpartner für die neuen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bereit, um ihnen im Alltag zu helfen und zu begleiten.</div>

   
© Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium